Freiwillige Feuerwehr Stellichte

Gegründet 1910

Am 20. Oktober 1910 war in der Walsroder Zeitung folgende Mitteilung aus Stellichte zu lesen:

© Walsroder Zeitung / Kreisfeuerwehrverband Heidekreis

Nun ist auch für unsern Ort die Zeit nicht mehr fern, eine uniformierte freiwillige Feuerwehr zu haben. In der kürzlich zu diesem Zweck von Herrn Gemeindevorsteher Bellmer einberufenen Versammlung meldeten sich bereits 30 Einwohner zum Eintritt in die Wehr.

Daraufhin wurde am 11. November 1910 die Freiwillige Feuerwehr Stellichte offiziell gegründet.

Dies geht aus einem Bericht des Gemeindevorstehers Bellmer an den Landrat hervor:

Stellichte, den 14. November 1910

An Königliches Landratsamt in Fallingbostel

Da sich hier in der Gemeinde Stellichte mit dem Gutsbezirk hierselbst, eine freiwillige Feuerwehr welcher bereits 46 Mitglieder beigetreten, gebildet hat, so wird Königl. Landratsamt ersucht, die Genehmigung zu der anbei erfolgenden Satzungen und Dienstvorschriften, welche in der am 11. d. Mts. stattgefundenen Versammlung von den Mitgliedern festgestellt sind, erteilen zu wollen.

Ferner wird Königl. Landrat ersucht die Wahl der nachstehenden Personen welche in den Vorstand der begründeten freiwilligen Feuerwehr gewählt sind, und die Satzungen und Dienstvorschriften unterschrieben haben, bestätigen zu wollen. 

  1. Als Hauptmann Willi Barenscheer jun. welcher auch zugleich Brandmeister der Pflichtfeuerwehr hierselbst ist.
  2. als stellv. Hauptmann, Kötner Hermann Oehlrichs
  3. als Spritzenzugführer, Kötner Heinrich Bremer
  4. als Schriftführer, Gastwirt u. Postagent Christian Leemann
  5. als Rechnungsführer, Gastwirt u. Maurermeister Georg Storch
  6. als Steiger-Zugführer, Zimmermeister Heinrich Dreyer, jun. 

Sämtlich hierselbst. 

Der Gemeindevorsteher 

Bellmer

 

Mit Datum vom 13. November 1910 berichtete die Walsroder Zeitung über die Gründung.

© Walsroder Zeitung / Kreisfeuerwehrverband Heidekreis

Stellichte, 13. Nov.   Nachdem vor etwa Monatsfrist seitens unseres Gemeindevorstehers die Anregung zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr hier gegeben wurde, fand jetzt die endgültige Gründung derselben statt. Insgesamt traten der Wehr 45 Mitglieder bei, fürwahr eine stattliche Zahl, und wie viele werden noch folgen. Zum Brandmeister wurde einstimmig W. Barenscheer jun. gewählt. (Anmerkung vom Museum: Es folgen die übrigen Namen wie oben) In der demnächst einzuberufenen ersten Versammlung wird über die Satzungen der „Stellichter freiwilligen Feuerwehr“ beraten werden.

 

Die Satzung wurde vom Landrat am 15. November 1910 bestätigt. Dem Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr in Stellichte schrieb er am 19.11.1910: 

Die vorgelegten Satzungen sende ich nach Bestätigung hierneben zurück und ersuche, mir einen Abdruck oder eine begl. Abschrift davon binnen 8 Wochen einzureichen. Die Wahl der Führer wird hiermit bestätigt.

Am 7.12.1910 übersandte der Gemeindevorsteher einen beglaubigten Abdruck der Satzungen, die daraufhin am 01. Januar 1911 in Kraft traten.

© Walsroder Zeitung / Kreisfeuerwehrverband Heidekreis

Am 22. Februar 1911 hatte die neue Feuerwehr ihre Bewährungsprobe.

Die Walsroder Zeitung berichtete am nächsten Tag:

Stellichte 23. Febr.   Gestern abend gegen 7 Uhr erschollen plötzlich die Signale unserer kürzlich erst gegründeten freiwilligen Feuerwehr, die ihre Mitglieder erstmalig zur Löschhilfe bei einem Brande im Wohnhause des Vollhöfners Hogrefe hierselbst aufrief. Der Dachstuhl des Hauses stand bereits in hellen Flammen, die von dem orkanartigen Sturme zu immer wirkungsvollerem Umsichgreifen aufgepeitscht wurden. Doch nur kurze Zeit war verstrichen, als die Wehr in Bereitschaft stand. Unter der sicheren Leitung ihres Hauptmanns gelang es, den genannten erschwerenden Umständen mit Erfolg trotzend, nicht nur das gesamt Vieh sowie das Mobiliar zu retten, sondern ein Weiterumsichgreifen des Feuers auf die stark gefährdeten Nachbargebäude zu verhüten. Das Wohnhaus sank in Asche. (…) Uneingeschränktes Lob gebührt unserer neuen Wehr, die gezeigt hat, zielbewusst und tatkräftig vorzugehen, und dazu können wir die Mitglieder nur beglückwünschen.

 

Aufgrund einer großen Trockenheit kam es im Sommer 1911 auch im damaligen Landkreis Fallingbostel zu zahlreichen Waldbränden. Dabei kam auch die Freiwillige Feuerwehr aus Stellichte zum Einsatz. Darüber berichtete die Walsroder-Zeitung.

Dem Feuerwehr-Verband für die Provinz Hannover ist die Wehr laut dessen Bericht vor dem 01. März 1911 beigetreten.

Die Freiwillige Feuerwehr Stellichte unter Führung von Willi Barenscheer war 1914 Gründungsmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Fallingbostel.

© Walsroder Zeitung / Kreisfeuerwehrverband Heidekreis
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.